Tel Aviv schläft nicht

Eine junge Stadt, eine liberale, weltoffene und mediterrane Metropole. Binnen zehn Jahren wuchsen unzählige Hochhäuser in den Himmel und küssen manchmal die Wolken. Veränderung heißt zum Beispiel: Eine alte, stillgelegte Dampf-Bahnstrecke, die einst die Entfernung zwischen Tel Aviv und Jerusalem von mehreren Tagen auf nur wenige Stunden verkürzte, lockt nun als Gourmettempel und Konsumtionsareal von Markenklamotten. Stadtentwicklung a la Middle East mit dem Charme gepflegter Langeweile.

Gleich einen Straßenzug nebenan gewachsene Stadtstrukturen, in denen die kleinen Häuser und Kneipen, Boutiquen und Galerien von Neve Zedek geradezu quicklebendig und abwechslungsreich, überraschend und abenteuerlustig wirken. Für jeden Geschmack und alle Entdeckerfreude etwas dabei.

Datum: Montag, 20. Oktober 2014 21:51
Themengebiet: Allgemein, Alltag, Israel Trackback: Trackback-URL
Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings sind geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.